Selbstliebe ist,

Selbstliebe-für-mehr-Selbstbewusstsein

Die wichtigste Basis und aber auch grösste Herausforderung ist es sich selbst zu lieben. Selbstliebe hat überhaupt nichts mit Narzissmus oder Egoismus zu tun. Selbstliebe bedeutet nicht, dass man selbstverliebt ist. Ganz im Gegenteil. Selbstliebe heisst, lieb zu sich selbst zu sein. Du gehst lieb mit dir um, hast Verständnis für deine Schwächen, kennst aber auch deine Stärken und bist stolz darauf. Du weisst wie du mit deinen Schwächen umgehen kannst und siehst diesen Prozess als Herausforderung und Weiterentwicklung an. Bist offen für Veränderungen, denn das Leben steht nie still. Ganz wichtig ist dabei die Selbstwertschätzung. Du wertschätzt dich selbst und bist somit nicht abhängig von Fremdbestätigungen in deinem beruflichen oder privaten Umfeld. Natürlich freut man sich immer über Komplimente oder lobende Worte von anderen, aber du definierst dich nicht alleine durch die Bestätigungen von aussen. Du freust dich darüber, aber bist nicht abhängig davon. Denn du liebst deinen ganz individuellen Charakter, du bist eben einzigartig! Wenn du ein Ziel erreicht hast oder etwas richtig gut kannst, dann zeige das auch und steh dazu. Sei Stolz auf dich!

„Eigenlob stinkt“! Bloss nicht als Angeber dastehen! Mit diesem Satz sind viele von uns gross geworden. Ich frage mich aber immer, warum? Warum soll ich andere loben, mich selbst dagegen aber immer schlechter darstellen als ich bin? Warum soll ich mich selbst runterziehen? Den Sinn dahinter verstehe ich nicht. Trotzdem ist es so tief in mir verankert und das geht sicher sehr vielen von uns so. Schluss damit!

Steh zu deinen Stärken, nutze sie und arbeite an deinen Schwächen! Sei offen für Veränderungen und schätze dich selbst.

So wird man glücklicher.

https://madameherzlich.ch/coaching/